Über uns

 

Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen

Mit langjähriger Erfahrung, großem Engagement und einem breitem Dienstleistungsangebot hat sich unser Familienbetrieb über viele Jahre regional, national und international zu einem anerkannten Unternehmen entwickelt.

 

 

Vier Tatsachen über uns

Langjährige Erfahrung

Die BIRGELS REISEN GMBH & CO. KG kann auf eine jahrzehntelange Tradition und Erfahrung im Reiseverkehr zurück blicken. Wir verstehen uns als Familienunternehmen. Daher pflegen wir auch untereinander ein familiäres Verhältnis. Für uns zählen die "guten alten Werte", wie Freundlichkeit, Sauberkeit, Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit.

Breites Dienstleistungsangebot

Im Reise- und Transportverkehr können wir unseren Kunden ein großes Dienstleistungsspektrum anbieten. So haben wir uns beispielsweise auf Busreisen in ganz Europa spezialisiert. Besonders beliebt sind unsere Weihnachtsfahrten sowie unsere jährlichen Fahrten zum Electric Love Festival.


Sicherheit unserer Fahrgäste

Die Sicherheit unserer Fahrgäste liegt uns besonders am Herzen. Um Ihnen einen sicheren und somit reibungslosen Reiseablauf zu gewährleisten, achten wir auf regelmäßige Lenk- und Ruhezeiten. Schließlich sollen alle Reisenden wieder gesund und wohlbehalten nach Hause kommen. Unsere Busfahrer werden zudem geschult und weitergebildet.

Reparatur und Wartung

Unsere hauseigene Werkstatt gewährleistet ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit für unsere gesamte Fahrzeugflotte. Die regelmäßige Kontrolle und Wartung unserer Fahrzeuge wird durch unsere Kfz-Meister durchgeführt. Ergänzt wird dies durch die gesetzlich vorgeschriebenen technischen Untersuchungen von DEKRA und TÜV.


Vom Käse zum Kässbohrer

Wir schreiben das Jahr 1955.

Das Ratespiel "Was bin ich?" mit Robert Lembke wird zum ersten Mal im Deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Die schwarze Bürgerrechtlerin Rosa Parks aus Montgomery im US-Bundesstaat Alabama, weigerte sich, in einem Bus für einen weißen Mann aufzustehen. Eine Weigerung, die später eine weitreichende Wirkung haben sollte. Der Film „Das verflixte siebte Jahr“ kam in die Kinos. Legendär die U-Bahnschacht-Szene, die Marilyn Monroe international berühmt machte. Der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer verhalf nach einem Besuch in Moskau etwa 10.000 Kriegsgefangenen die Rückkehr nach Deutschland. Die ersten kehrten im Oktober zurück.

Im Jahr 1955 beschlossen Lisa und Jakob Birgels dem Ruf nach Eigenständigkeit zu folgen. Das Ehepaar eröffnete ein Feinkostgeschäft in Meerbusch-Büderich auf der Dorfstraße. Unter dem Namen "Feinkost Jakob Birgels" wurden Dinge des täglichen Lebens und Nahrungsmittel, wie Wurst, Brot und Käse verkauft.



Gründung der ersten Fahrzeugflotte

Im Jahr 1963 wendete sich das Ehepaar einem neuen Geschäftszweig zu. Mit "Autoreisen Birgels" bot man nun Omnibusreisen für Gesellschaften und Vereine im In- und Ausland mit bequemen Reisebussen an.

Die Reiselust der Deutschen war ungebrochen. Ein beliebtes Urlaubsziel war Italien, aber auch der Balaton stand hoch im Kurs. Die Pauschalreise erlebte einen regelrechten Boom.

Und somit eroberte der Feinkosthändler Jakob Birgels die Welt.

Zum ersten Fuhrpark gehörten u.a. der Kässbohrer Setra S10 und S11 sowie der Mercedes-Benz O 322H.


Fernbusse mit Bordrestaurant

1974 wurde die Fahrzeugflotte mit dem Hochdecker-Reisebus Setra S200 erweitert. Mit dem S200 kam ein luxuriöser Reisebus auf den Markt, der auch bei den Fahrgästen für Verzückung sorgte.

Der Bus war mit zahlreichen Extras ausgestattet. Neben einer Klimaanlage, rück- und seitwärts verstellbaren Sitzen, einer Audioanlage war im S200 auch eine Küche und Toilette eingebaut.

Jeder Reisende konnte sich im "Bordrestaurant" von der Stewardess verwöhnen lassen. Man genoss ein kühles Bier und eine leckere Mahlzeit. Ausgestattet war die Küche mit Gläsern und Keramikgeschirr. Für den Fahrgast versprach der S200 höchsten Komfort und ein angenehmes Fahrvergnügen.

Luxus pur!


Erweiterung um internationalen Güterkraftverkehr

Im Jahr 1980 haben wir unser Angebot als Reiseveranstalter erweitert.

Fortan waren wir nicht nur im Auftrag von Gästen unterwegs, vielmehr ist unser Unternehmen auch im Bereich "Güterkraftverkehr" für zahlreiche Kunden tätig.

Unser Franz, Hermann und Dieter waren für uns auf Tour. Und auch der (damalige) Junior-Chef Willi hat es sich nicht nehmen lassen, mit dem "Brummi" zu fahren.

Innerhalb von Europa befördern wir Stückgut. Derzeitig verfügen wir über sechs Zugmaschinen bzw. Lastkraftwagen.


Umzug nach Meerbusch-Strümp

Auf Grund der Erweiterung zum Güterkraftverkehrs-Unternehmen und der steigenden Nachfrage im Reiseverkehr wurde auch eine Erweiterung des Betriebshofes in Erwägung gezogen. Der Neubau des Betriebshofes inklusive einer eigenen Werkstatt wurde in Meerbusch-Strümp umgesetzt, wobei Junior Wilhelm Birgels u.a. als "Bauführer" fungierte. Der Bau begann 1983 und wurde 1984 beendet.

Am 05. Mai 1984 fand die Eröffnung der neuen Geschäfts- und Betriebsräume statt. Fortan wurde die Nutzfahrzeug-Service Werkstatt nach §29 StVZO mit Bosch-Bremsenprüfstand betrieben. Neben der VDO-Fahrtenschreiberprüfung nach §57b wurden auch Reparaturen, Wartungen, Instandsetzungen von LKW's Anhängern und Omnibussen umgesetzt.


Wilhelm und Markus Birgels übernehmen den Betrieb

Im Jahr 2003 wurde der elterliche Betrieb nach dem Ausscheiden des Gründers Jakob Birgels von den beiden Söhnen Wilhelm und Markus Birgels übernommen.

Beide Brüder hatten sich bereits für die Aufgabe im elterlichen Betrieb gewappnet. Beide absolvierten ihre KFZ-Ausbildung bei Daimler. Wilhelm machte seinen KFZ-Meister im Jahr 1980, Markus im Jahr 1996.

Im Jahr 2012 ereilte unsere Familie ein schwerer Schicksalsschlag, als Wilhelm nach schwerer Krankheit starb.

Ihm zu Ehren fahren die meisten Busse nun mit den Zwischenbuchstaben WB.

Seine Lieblingstour, eine Wallfahrtstour nach Altötting, wird seitdem jährlich von Markus Birgels persönlich übernommen.

Um unser umfangreiche Angebot an Reisen zu vergrößern, unseren Service noch weiter auszubauen und um damit noch mehr Ziele in Europa ansteuern zu können, haben wir mit der Firma Holger Schlothmann-Reisen aus Moers einen weiteren kompetenten Reisepartner an unserer Seite.


Birgels in der Neuzeit

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich unser Betrieb zu einem leistungsstarken und internationalen Unternehmen entwickelt. Derzeitig beschäftigen wir 45 Mitarbeiter. Unser Anliegen ist es, Ihre Urlaubstage zu einem persönlichen Ereignis werden zu lassen. Dafür sorgt auch unser Team.

Unsere Fahrzeugflotte umfasst sechs hochmoderne Reisebusse von 16 bis 78 Sitzplätzen sowie zehn Linienbusse und sechs LKW. In unserer eigenen Fachwerkstatt wird unser Fuhrpark regelmäßig überwacht, geprüft und instand gehalten. Zudem bieten wir neben dem Komfort ein Höchstmaß an Sicherheit für die Beförderung unserer Fahrgäste. Unsere Busfahrer werden regelmäßig geschult und weitergebildet.

Unsere Mitarbeiter sowie unsere Busdisposition ist ein eingespieltes Team und ist immer für Sie da.